Elterndienste

Als Verein müssen wir uns selbst organisieren und finanzieren. Dazu ist aktive Mitgliederarbeit erforderlich. Von daher ist Elternarbeit ein zentraler Bestandteil unserer Einrichtung. Diese reicht von kleineren Reparaturarbeiten über Elternnotdienste oder Einsätze bei Veranstaltungen wie z.B. Stadtfesten, Flohmärkten, Sommerfesten etc.. Der Verein ist auf Mithilfe sämtlicher Vereinsmitglieder angewiesen.  Von den Eltern sind jährlich 12 Arbeitsstunden (Bereitschaftsdienste, Reparaturen, Mithilfe bei Veranstaltungen etc. ) zu leisten.

Elternstunden

Jede Familie hat pro Jahr 12 Elternstunden für den Verein zu erbringen. Diese werden von der Leitung koordiniert und können z.B. handwerkliche Unterstützung, Gartenarbeiten oder Ähnliches sein.

Bereitschaftsdienste
Es wird eine Bereitschaftsdienstliste erstellt, bei der die Eltern im Wechsel eingeteilt sind. Das bedeutet, dass im Notfall, falls kurzfristig Personal ausfällt, die jeweiligen Eltern dafür zuständig sind, Ersatz zu besorgen. Das heißt, sie machen selbst Elterndienst oder kennen jemanden, der für sie einspringt.

Waschen
Die Eltern sind im Wechsel zum Wochenende mit Waschen eingeteilt. Die Wäsche wird dann freitags mit nach Hause gegeben und muss montags wieder mitgebracht werden. Es handelt sich größtenteils um Kochwäsche wie Handtücher, Lätzchen und Waschlappen.

Wickelkinder
Die Windeln für die Wickelkinder werden von den Eltern abwechselnd besorgt.

Advertisements